Was für den absoluten Ausnahmerang der Einspielung sorgt, ist das überragende achtstimmige Vokalensemble von Il Gardellino. Die acht Sängerinnen und Sänger – ich bitte Gudrun Sidonie Otto, Miriam Feuersinger Sopran; Helen Charlston, Gaia Petrone Alt; Daniel Johannsen, Valerio Contaldo Tenor; Sebastian Myrus, Wolf Matthias Friedrich Bass applaudierend vor den Vorhang – agieren in den chorischen und solistischen Passagen gleichermaßen brillant. Gleich ob es sich um Rezitative, Choräle oder komplexe kontrapunktische Geflechte handelt, die acht Kammerchoristen singen stets intonationsmäßig auf dem Punkt. In Phrasierung, Reinheit des Tons, der klanglichen Schönheit, als auch dem gestalterischen Vermögen bleiben selbst für den verwöhntesten Musikfreund keine Wünsche offen.