Als international gefragter Konzertsänger arbeitet Sebastian Myrus vor allem mit Spezialisten im Bereich der Alten Musik zusammen. Als festes Mitglied des vielfach preisgekrönten Solistenensembles Vox Luminis ist er regelmäßig bei den wichtigsten internationalen Festivals zu hören. Konzerte und Liederabende führten in weit über Europa hinaus bis nach Hawaii, Qatar, Thailand, Vietnam und Indonesien.

Begonnen hat alles beim Windsbacher Knabenchor, bei dem Sebastian Myrus seine erste musikalische Ausbildung erhielt. Anschließend studierte er Konzert- und Operngesang an der Hochschule für Musik und Theater in seiner Heimatstadt München. Seitdem konzertiert er mit den renommiertesten Ensembles wie der Nederlandse Bachvereniging, dem Collegium Vocale Gent, ensemble correspondances, dem Athesinus-Consort Berlin, polyharmonique, voces suaves und Weser-Renaissance.
Als Konzertsolist arbeitete Sebastian Myrus u.a. mit dem Freiburger Barockorchester, der Akademie für Alte Musik Berlin, den Barocksolisten München, Il Gardellino, Les Muffatti, dem Orchestre des Champs-Élysées, dem Baroque Orchestra of Sevilla und dem Doha Baroque Ensemble zusammen. Er sang unter Dirigenten wie Marcus Creed, Philippe Herreweghe, Peter van Heyghen, Manfred Honeck, Kay Johannsen, Johannes Leertouwer, Reinbert de Leeuw, Enrico Onofri, Philippe Pierlot, Helmuth Rilling, Skip Sempé, Jean Tubéry und Jos van Veldhoven.

Zusammen mit der Organistin Johanna Soller gründete er 2019 in München den vielbeachteten Konzertzyklus Cantate um 1715, der sich im monatlichen Rhythmus dem Kantatenschaffen Bachs und seiner Zeitgenossen widmet.